Lemberger Tour
Weinradweg im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Diese Tagestour am Württemberger Weinradweg führt durch Deutschlands größte Rotweinlandschaft und vorbei an der Lemberger-Metropole Brackenheim. 

Am Wegesrand liegen mit Eppingen, Schwaigern und Brackenheim schöne Fachwerkstädtchen, die zu einer entspannten Rast einladen. 

Entlang dem Abschnitt auf dem Heuchelberg-Rücken öffnen sich immer wieder schöne Aussichten über das Zabergäu, Deutschlands größte   Rotweinlandschaft. Hier an den Südhängen im Naturpark Stromberg-Heuchelberg gedeihen die hervorragenden Lemberger, die schon der erste Deutsche Bundespräsident Theodor Heuss zu schätzen wusste. 

TOUR-DETAILS

Distanz: 43,8 km

SCHWIERIGKEITSGRAD: Mittel

STEIGUNG: 391 m

GEFÄLLE: 391 m

TOUR: Rundtouren

Start: Bahnhof Eppingen

Fahrzeit: 4 Stunden

Wegcharakteristik:
größtenteils asphaltiert

Beschilderung:
durchgehend beschildert: Lemberger-Tour Symbol

Sehenswürdigkeiten & Freizeittipps

  • Eppingen: historische Innenstadt mit viel Fachwerk

  • Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität" Eppingen

  • Fachwerkpfad Eppingen

  • historischer Ortskern Schwaigern

  • Karl-Wagenplast-Museum Schwaigern

  • Leintalzoo Schwaigern

  • Theodor-Heuss-Museum Brackenheim

  • Weinbaustube Kleingartach

Parkplatzempfehlung:
Bahnhof Eppingen

Besonderheiten

  • Radtour individuell verkürzbar:
    in Schwaigern, Gemmingen und Eppingen ist der Zustieg in die Stadtbahn S4 zwischen Heilbronn und Karlsruhe möglich. 

Anreise mit der Bahn:
Hier geht es zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle und kurzem Weg bis zum Toureinstieg.

Weitere Details
zur Radtour

Auf den ersten 13 km führt die Lemberger Tour weitgehend eben durch ein flachhügelige Wald- und Wiesenlandschaft. Auf diesem Abschnitt zwischen Eppingen und Schwaigern kann die Tour an mehreren S-Bahnhaltstellen individuell verkürzt werden. 

Ab Schwaigern folgt der Anstieg auf den Heuchelberg-Rücken im gleichnamigen Naturpark Stromberg-Heuchelberg. Im schönen Wechsel mit Abschnitten auf sonnenbeschienen Weinbergwegen und schattigen Waldwegen im zweiten Drittel weitgehend "auf der Höhe". Immer wieder öffenen sich weitereichende Blicke über die Weinlandschaft des Zabergäu.

Von Kleingartach führt die Lemberger Tour mit einem letzten, kräftigen Anstieg über den Otilienberg zurück nach Eppingen. 

Tipps
für Weinradler

Zwischen Schwaigern und Neipperg lädt in den Sommermonaten den Weinausschank der Heuchelberg Weingärtner in schöner Aussichtslage zu einem Zwischstopp ein (Öffnungszeiten sind witterungsabhängig). 

Wer einen kleinen Umweg nicht scheut, findet mit dem Weinausschank im Zweifelberg bei Neipperg einen weiteren aussichtsreichen Rastplatz. Hier ist in den Sommermonaten an Sonn- und Feiertagen geöffnet, es gibt kleine Snacks und am Wein-Fotopoint lässt sich ein schönes Andenken knipsen. 

In Kleingartach erwartet den Radfahrer neben einigen historischen Fachwerkgebäuden in der Ortsmitte die Weinbaustube Kleingartach (geöffnet Donnerstagnachmittag und für Gruppen nach Vereinbarung)