Königs-Tour

MTB-Tour Baden-Württemberg

Ambitionierte Mountainbiker werden diese Tour vor den Toren Heidelbergs lieben.

Diese Mountainbike-Tour führt von Neckargemünd über Heiligenberg zum Königsstuhl und wieder zurück nach Neckargemünd.

Bei einem Singletrail- und Erlebniswegeanteil von ca. 10% sowie gleich mehreren kulturellen und landschaftlichen Highlights schlagen die Mountainbiker-Herzen höher.

 

TOUR-DETAILS

Logo Königs-Tour

Distanz: 53,6 km

SCHWIERIGKEITSGRAD: Schwer

STEIGUNG: 1788 m

GEFÄLLE: 1783 m

TOUR: Mountainbike-Touren

Start: Neckargemünd

Fahrzeit: 4:28

Wegcharakteristik:
nur für Mountainbikes geeignet

Beschilderung:
durchgehend beschildert

Sehenswürdigkeiten & Freizeittipps

  • Neckargemünd: historische Altstadt
  • HD-Ziegelhausen: Freizeitzentrum und Hallenbad Köpfel
  • Weißer Stein
  • Heiligenberg: ehehm. Michaelsbasilika und keltischer Ringwall
  • Heidelberg: Altstadt und Schloss

Anreise mit der Bahn:
Hier geht es zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle und kurzem Weg bis zum Toureinstieg.
 

Weitere Details
zur Radtour

Vom Startpunkt aus geht es zunächst durch die historische Altstadt von Neckargemünd und über die Friedensbrücke nach Kleingemünd. Nach einem steilen Anstieg fährt man immer am Hang entlang Richtung HD-Ziegelhausen - mit wunderschönen Ausblicken ins Neckartal. Kräftig bergauf geht es zum Freizeitzentrum Köpfel. Am Sengesselloch wartet ein langer und steiler Aufstieg hinauf zum Weißen Stein, wo man sich bei einer Einkehr wieder stärken kann.

Ein schmaler Weg führt zum Zollstock, von hier aus geht es entspannt weiter zum Heiligenberg. Ein ehemaliger Wanderweg führt hinab in die Heidelberger Altstadt, die sowohl mit kulturellen als auch mit gastronomischen Highlights punktet. Danach führt die Tour steil die Straße hinauf und dann in den Rohrbacher Wald.

Über einen sehr langen Singletrail gelangt man zum Blockhaus und dann bergauf zum Königstuhl. Über das Felsenmeer geht es schließlich in rasanter Abfahrt wieder nach Neckargemünd hinunter, wo die örtliche Gastronomie zur verdienten Schlusseinkehr einlädt.