Radweg Idyllische Straße
2 Tages-Tour im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Eine sportliche und abwechslungsreiche Radtour mit einigen Höhenmetern und rasanten Abfahrten im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald.

Alle Ehre macht der Radweg "Idyllische Straße" seinem Namen. Tolle Ausblicke, verträumte Mühlen, sehenswerte Museen und romantische Badeseen erwarten Sie bei dieser Rundtour im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald.

TOUR-DETAILS

Distanz: 116,0 km

SCHWIERIGKEITSGRAD: Schwer

STEIGUNG: 1170 m

GEFÄLLE: 1170 m

TOUR: Rundtouren

Start: Gaildorf (Limpurghalle)

Fahrzeit: ca. 7 Stunden

Wegcharakteristik:
Breite Schotterwege und wenig befahrene Landstraßen

Beschilderung:
durchgehend mit Routenlogo beschildert

Sehenswürdigkeiten & Freizeittipps

  • Gaildorf: Mittelalterliche Stadt, Schloss
  • Murrhardt: Naturparkzentrum, Carl-Schweizer-Museum, Klosterhof
  • Welzheim: Kastell, Stadtmuseum und St. Galluskirche
  • Eins + Alles - Erfahrungsfeld der Sinne in Welzheim: Kaffeerösterei, Erlebnispfad,...
  • Verschiedene Mühlen entlang der Strecke
  • Bademöglichkeiten: Ebnisee, Aichstruter Stausee, Gschwender Badesee

Parkplatzempfehlung:
öffentliche Parkplätze in Gaildorf (Limpurghalle, beim Schlosspark)

Besonderheiten
Einstiege in die Rundtour empfehlen sich in Murrhardt, Welzheim, Gaildorf und Mainhardt

Anreise mit der Bahn:
Hier geht es zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle und kurzem Weg bis zum Toureinstieg.

Weitere Details
zur Radtour

Der Radfernweg Baden-Württemberg führt auf 116 km durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Der Radfernweg ist durchgängig beschildert. Der Einstieg ist überall möglich.  Empfehlenswert sind die Einstiege in Murrhardt, Welzheim, Gaildorf und Mainhardt.

Einige Beispiele, was Sie entlang des Radwegs Idyllische Straße erwartet:

  • Das Naturparkzentrum liegt in Murrhardt. Darin befindet sich die Ausstellung „Naturpark Erlebnisschau“. Diese zeigt zum Beispiel mit Filmbeiträgen und Mitmachstationen für Kinder viel Wissenswertes über die Tiere und Menschen im Schwäbischen Wald, früher und heute. Sehenswerte Orte sind auch das Carl-Schweizer-Museum und das fast vollständig erhaltene Kloster.
  • Im Luftkurort Welzheim sind die Römer auch heute noch allgegenwärtig. Im aufwändig rekonstruierten Ostkastell im Archäologischen Park ist eine engagierte Gruppe „Freizeitrömer“ aktiv, welche fundiert und mit großer Spielfreude vergangene Zeiten lebendig werden lassen. 
  • „Eins + Alles – Erfahrungsfeld der Sinne“ setzt ein einzigartiges Konzept um, bei dem jeder (egal ob mit körperlichen Einschränkungen oder nicht) ohne Berührungsängste all ihre Sinne testen können. Mit eigener Kaffeerösterei, Dunkelrestaurant, Erlebnispfad und vielen weiteren Aktionen. 
  • In der Stadtmitte von Gaildorf glänzt das Alte Schloss. Im Folterkeller können Sie nach Vereinbarung die Ausstellung „Hexen, Henker und Halunken“ begutachten.

Weitere Sehenswürdigkeiten:

  • Stadtmuseum Welzheim
  • Sankt Galluskirche
  • Kastell Welzheim
  • Vaihinghofer Sägmühle Hummelgautsche
  • Heinlesmühle
  • Hundsberger Sägmühle
  • Menzlesmühle
  • Altes Schloss Gaildorf mit Stadtmuseum
  • Sägmühlmuseum Badhaus bei Oberrot
  • Mainhardter Schlössle
  • Burg Maienfels
  • Glasmuseum Spiegelberg
  • Schloss Lautereck
  • Ulrichskirche
  • Arboretum in Sulzbach an der Murr
  • Klosterhof Murrhardt

Freizeitmöglichkeiten:

Ebnisee, Aichstruter Stausee, Gschwender Badesee, Kunstpfad und Besinnungsweg "Weiter Weg" bei Rotenhar, Abstecher zum Diebachstausee bei Fichtenberg.

Fahrradmitnahme:

An Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis zum letzten Sonntag im Oktober können die Freizeitbusse, der Limesbus, der Waldbus, der Räuberbus und der Berg- und Talbus mit ihren Radanhängern genutzt werden.